Für alle Motoren mit Kühlwasserkreislauf: Pkw, Lkw, Van, 4x4, Suv, Bus, Motorrad, Land- und Baumaschine

Mit Kreditkarte zahlen

 
PayPal Logo

Sofort ÜberweisungTrustedShops Garantie

 

Anhand der folgenden Symptome kannst du bei Problemen mit dem Motor deines Fahrzeugs einen Riss im Zylinderkopf oder ...

... eine undichte Zylinderkopfdichtung erkennen. Folge den Anweisungen Schritt-für-Schritt um eine sichere Eigendiagnose zu stellen und dir den Weg in die nächste Kfz-Werkstatt zu ersparen.

Öl im Kühlwasser

Öl im Kühlwasser

Du entdeckst Spuren von Öl im Kühlwasser deines Autos? Das Vermischen von Motoröl und Kühlwasser ist ein eindeutiges Anzeichen für einen kühlwasserseitigen Riss im Zylinderkopf oder der Zylinderkopfdichtung. Ein gerissener Kopf oder eine undichte Kopfdichtung lassen einen Übertritt zwischen den Kanälen des Kühlsystems und des Ölkreislaufes entstehen. Die feinen Kühlwasser- und Motoröl-Kanäle laufen über das gesamte Kurbelgehäuse des Motors und gewährleisten so einen reibungslosen Betrieb. Wenn Haarrisse zwischen diesen Kanälen entstehen, erfolgt ein Übertritt in die eine oder andere Richtung und die beiden Flüssigkeiten vermischen sich. Dies kann fatale Folgen haben und innerhalb kürzester Zeit zum Totalschaden des Motors führen, denn die beweglichen Teile im Motor werden weder ausreichend geschmiert noch gekühlt. Zum Glück kann man böse Überraschungen vermeiden, indem man regelmäßig den Deckel des Kühlers oder des Ausgleichsbehälters abnimmt und nicht nur den Kühlwasserstand, sondern auch die Farbe und Konsistenz des Kühlwassers überprüft.

Kühlwasser im Motoröl

Kühlwasser im Motoröl

So wie Motoröl über einen Riss am Zylinderkopf in den Kühlkreislauf gelangen kann, so können auch Kühlwasser und Frostschutz in den Ölkreislauf gelangen. Das passiert, wenn der Haarriss im Motor so groß geworden ist, dass Kühlwasser übertritt und in den Ölkreislauf gelangt. Haarrisse werden aufgrund des Mangels an erkennbaren Symptomen nur selten im frühen Stadium erkannt. Frostschutz und Wasser im Motoröl sind als milchschaumartige Substanz am Öl-Peilstab oder auf der Innenseite des Öldeckels erkennbar.

 

Geringer Verbrennungsdruck (Kompressionsverlust)

Kompressionstest

Kompression entsteht durch die Verdichtungs- und Verbrennungsvorgänge in den Zylindern des Motors, die sich im Motorblock befinden. Ein Riss an den Wänden der Zylinder kann die Ursache für einen Kompressionsverlust sein. Da der Verdichtungsvorgang gestört ist, nimmt die Kompression ab und führt zu einem Leistungsabfall des Motors. Ein Kompressionstest in der Werkstatt verschafft Klarheit darüber, welche(r) Zylinder vom Kompressionsverlust betroffen sind(ist).

 

Rauchender Motor

Rauchender Motor

Ein rauchender Motor gehört zu den klassischen Symptomen eines gerissenen Motorblocks oder eines bereits fortgeschritteneren Schadens an der Zylinderkopfdichtung und ist klar zu erkennen. Wenn der Motor stark zu rauchen beginnt, befinden wir uns bereits in einem fortgeschrittenen Stadium eines Motorschadens. Der Motor springt nur schwer an (wenn überhaupt) und der Leistungsabfall ist klar spürbar (meist auch hörbar).



Sichtbarer Riss am Zylinderkopf

Rauchender Motor

Eine visuelle Routineüberprüfung ist oftmals ausreichend, um Risse am Zylinderkopf auszumachen. Wenn der Motor gewaschen und von Schmutz oder Russ befreit wurde, können feine Haarrisse schon mit dem bloßem Auge sichtbar sein. Am besten sollte bei jeder TÜV-Begutachtung eine genauere Inspektion durchgeführt werden. Auch wenn noch keine mechanischen Symptome auf einen Riss am Zylinderkopf hindeuten, verlange in der Werkstatt ruhig nach einer genaueren Inspektion des Motors.

 

Checkliste für einen gerissenen Zylinderkopf:

  • Überprüfe sowohl Motoröl als auch Kühlwasser. Sind Verfärbungen erkennbar, die dir ungewöhnlich vorkommen, hast du einen ersten Hinweis auf die Ursache des Problems gefunden.
  • Überprüfe regelmäßig den Öl- sowie den Kühlwasserstand. Fahre nicht weiter, wenn sich einer der beiden unter der angegebenen Minimum-Markierung befindet, denn sonst droht aufgrund von Überhitzung ein noch wesentlich größerer Schaden am Motor.
  • Natürlich solltest du auch auf aufleuchtende Warnlampen am Armaturenbrett im Auto achten, sowie auf Anzeichen eines ungewöhnlichen Fahrverhaltens deines Fahrzeugs.
  • Ein plötzlich eintretender starker Kühlwasserverlust (siehe Kühler) ist meist ein Hinweis auf einen gerissenen Motorblock.
  • Stellen den Motor sofort ab, falls weißer Rauch aus dem hinteren Auspuffrohr austritt.
  • Überprüfe regelmäßig, besonders im Winter, die richtige Mischung aus Kühlwasser und Frostschutzmittel im Kühler bzw. Ausgleichsbehälter.
  • Beachte während der Fahrt stets die Temperaturanzeige des Motors und stelle ihn sofort ab, wenn der Motor überhitzt. Ein überhitzender Motor kann sowohl auf eine defekte Zylinderkopfdichtung als auch einen gerissenen Zylinderkopf zurückzuführen sein.
  • Du hast noch Fragen oder bist dir nicht sicher, ob Steel Seal® in deinem Fall das richtige Produkt ist? Ruf uns doch an! Wir beraten dich gerne unverbindlich zum Ortstarif unter +49 (0)9101 9018160 (DE) oder +43 (0)1 9962116 (AT) von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 17:00 Uhr.